Bei den Verlobungsringen gibt es eine Vielzahl an Modellen – du hast also die Qual der Wahl, angefangen vom Edelmetall, der Form, die Farbe des Edelsteins, bis hin zum Schliff des Diamanten.

Diamanten sind ja bekanntlich der Frauen bester Freund. Da diese ein Muss bei jedem perfekten Verlobungsring sind (egal ob groß oder klein – es gibt für jedes Budget den passenden Ring), möchte ich dir in diesem Blogartikel die verschiedenen Schliffarten näher bringen.

Beginnen wir mit der beliebtesten Schliffform – dem runden Schliff/Brilliantenschliff

Der perfekte Verlobungsring mit rundem Schliff/Brilliantschliff

Diese Verlobungsringe sind nicht umsonst so beliebt, da sie klassisch und zeitlos und somit für viele Frauen der perfekte Verlobungsring sind. Entstanden ist diese Schliffform im früheren 20. Jahrhundert und wird heutzutage nicht nur gerne für Ringe, sondern auch andere Schmuckstücke verwendet.

Der Klassiker und allzeit beliebt – ein einfacher Verlobungsring, bei dem der rund geschliffene Diamant mittig gearbeitet ist. Der Diamant steht im Fokus und besticht durch sein Funkeln.

Runder Diamant Ring kaufen Tipps

Sehr beliebt und auch ein Hingucker sind Verlobungsringe, bei dem der runde Diamant als Hauptstein fungiert und von kleinen Diamanten umgeben ist. Dieses Modell ist auf jeden Fall traumhaft, wird aber zu einem ganz besonderen Verlobungsring, wenn anstelle Diamanten andere Edelsteine, wie zum Beispiel Saphire, Rubine usw. verwendet werden.

Verlobungsringe kaufen Tipps

Gerne werden Verlobungsringe mit rundem Diamantschliff durch Schultersteine ergänzt, wodurch der Hauptstein noch besser zur Geltung kommt. Verlobungsringe mit einem runden Diamantschliff sind nicht nur allgemein sehr beliebt, sondern auch bei den Promis begehrt.

Wie zum Beispiel bei der Schauspielerin Natalie Portman, dem Topmodel Giselle Bündchen, der Sängerin Britney Spears oder dem Supermodels Brooklyn Decker, die von ihrem Tennisspieler Andy Roddick einen Solitär Verlobungsring von Tiffany and Co. geschenkt bekam.

Ein Marquise Schliff für den Verlobungsring

Der Marquise Schliff ist aufgrund seiner gestreckten, schlanken Form besonders gut für Diamant Verlobungsringe geeignet und schmeichelt der Hand einer jeder Frau, denn die Finger wirken durch den Schliff schmäler und länger.

Benannt wurde diese Schliffform angeblich nach der Marquise de Pompadour, der Maitresse von König Ludwig dem 15. Dieser beauftragte seinen Hofjuwelier einen neuen Diamantschliff in Form der Lippen seiner Geliebten anzufertigen.

Deshalb wird dieser Schliff Marquise genannt und erklärt auch den besonderen Flair der diese Diamantform umgibt. Sowohl die Legende um seine Form, als auch die klassisch elegante Form tragen zur ungebrochenen Leuchtkraft dieses Diamanten bei.

Die gestreckte, einzigartige Form lässt auch kleinere Steine imposanter und größer wirken, weshalb der Marquise Schliff perfekt für Verlobungsringe geeignet ist.

Diese Diamantform ist sehr elegant, unglaublich vielseitig und fällt sofort ins Auge. Er funktioniert als Solitär-Ring, aufgrund der einzigartigen Form, sorgt aber auch durch Verwendung zusätzlicher Steine für interessante und atemberaubende Verlobungsring-Kreationen.

Der perfekte Verlobungsring - Marquise Schliff

Auch viele Promis und Hollywoodstars entscheiden sich für einen Marquise Schliff bei der Wahl des perfekten Verlobungsringes. Das liegt wahrscheinlich an der aristokratischen Herkunft und dem Mythos, der diese Schliffform umgibt.

Michael Douglas schenkte seiner Frau Catherine Zeta-Jones zum Beispiel einen 10 Karat Diamanten im Marquise Schliff zur Verlobung.

Ein Antragsring mit Princess Schliff

Der Princess Diamant ist, nach dem Brillanten (runder Diamantschliff), die beliebteste Form und das nicht nur bei Durchschnittskunden. Auch Diamantexperten und Gemmologen (Fachleute für Edel- und Schmucksteine) bevorzugen die Princess Form, da beim Schleifen relativ wenig Masse des Rohdiamanten verloren geht. Das heißt, dass vom Schleifer ein Stein ohne Qualitätseinbußen geschliffen werden kann.

Der Princess Diamant kann quadratisch oder rechteckig geschliffen werden und ist eine gute Alternative zur klassischen Diamantform, da er über die gleiche Brillanz verfügt. Er hat auch dieselbe Breite wie ein Brillant, besitzt aber ein höheres Karatgewicht und ist größer. Darum sind Diamanten im Princess Schliff auch günstiger, als rund geschliffene Diamanten und somit die ideale Wahl für Leute mit einem kleineren Geldbeutel.

Doch nicht nur die Erschwinglichkeit, auch die einzigartige Schönheit, die Eleganz und außergewöhnliche Brillanz machen den Princess Schliff zu einem beliebten Stück für edlen Schmuck jeder Art.

Besonders für Verlobungsringe werden Diamanten im Princess Schliff gerne verwendet, da dieser Schliff nicht nur elegant und modern, sondern auch zeitlos ist.

Princess Diamanten werden hauptsächlich als Hauptstein verwendet, wodurch der Stein sofort im Fokus steht.

Diamant Verlobungsringe mit einem Princess Stein als Solitär sind elegant und schön.

Verlobungsring-Princess-Schliff

Wenn es noch mehr funkeln soll, kann die Fassung auch mit kleinen Diamanten oder Brillanten besetzt werden. So wird der Princess Diamant noch besser in Szene gesetzt und der Verlobungsring wird alle Blicke auf sich ziehen.

Verlobungsringe-Princess-Schliff

Immer beliebter werden auch Verlobungsringe, bei denen 3 Steine gefasst sind, die symbolisch für die Vergangenheit, Gegenwart und die Zukunft in der Beziehung stehen.

Princess-Verlobungsring-3-Steine

Kein Wunder, dass auch bei den Prominenten der Princess Schliff beliebt ist! So bekam zum Beispiel Hilary Duff von ihrem Eishockeyspieler Mike Comrie einen atemberaubenden 14 Karat Solitärring.

Auch die amerikanische Schauspielerin Ali Larter wurde mit einem 5 Karat Solitär Diamant Verlobungsring im Princess Schliff überrascht.

Der perfekte Verlobungsring in Herzform

Verlobungsringe mit einem Diamanten in Herzform sind eine relativ neue Erfindung und zählen zu den außergewöhnlichsten Schliffarten.

Die genaue Herkunft des Herz-Diamanten ist zwar nicht bekannt, man geht aber davon aus, dass er schon im 16. Jahrhundert aufgetreten ist.

Der Herzschliff ist sehr kompliziert und bedarf ein hohes Maß an Können und Erfahrung. Ein herzförmiger Diamant ist auch nur von guter Qualität, wenn die Symmetrie und Proportionen stimmen.

Einer der berühmtesten Diamantringe im Herzschliff ist der von Elizabeth Taylor aus dem 17. Jahrhundert, der auch als Taj Mahal bekannt ist. Dieser atemberaubende Ring war ein Geschenk von Richard Burton zu ihrem 40. Geburtstag.

Ebenfalls berühmt ist ein blauer Diamant im Herzschliff, der unglaubliche 30,82 Karat wiegt.

Nicht umsonst sind Verlobungsringe mit einem Diamanten in Herzform so beliebt, immerhin kann „Mann“ symbolisch zeigen, wie sehr er seine Partnerin liebt und wie groß und unzerstörbar seine Liebe ist! Das Herz als Symbol für die ewige Liebe!

Ein Solitärring mit einem herzförmigen Diamanten ist zwar einfach, aber sehr elegant und auf jeden Fall ein Blickfang.

Zusätzliches Funkeln erhält der perfekte Verlobungsring, wenn der zentrale herzförmige Diamant durch runde Schultersteine ergänzt wird. Der Wow-Effekt ist garantiert!

Auch bei den Promis sind solche Verlobungsringe hoch im Kurs. Wie könnte man besser seine unendliche und tiefe Liebe zum Ausdruck bringen, als mit einem Diamant Verlobungsring in Herzform.

So auch bei Lady Gaga, die von Taylor Kinney einen traumhaften Herz-Diamantring zur Verlobung bekam, der so einzigartig und besonders ist wie die Beschenkte.

Weitere interessante Artikel zum Thema der perfekte Verlobungsring findest du hier:

Wie viel sollte ein Verlobungsring kosten?

Die 4 C´S – worauf du beim Verlobungsringkauf achten musst

Verlobungsring welche Hand ist die Richtige?

Die Geschichte des Verlobungsringes

Hast du noch Fragen bezüglich „der perfekte Verlobungsring„? Dann poste deine Frage unten in die Kommentare.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.