Verlobungsring – welche Hand ist die Richtige?

Verlobungsring welche Hand ist die Richtige

Eine Verlobung ist sicherlich eine der romantischsten Momente in einer Beziehung. Doch was wäre ein toller, einzigartiger Heiratsantrag ohne Verlobungsring? Der Verlobungsring gilt nicht nur als Zeichen der Verbundenheit und Liebe, sondern es geben sich zwei Menschen das Versprechen miteinander die Ehe einzugehen.

Die meisten Männer sind mit dem Thema Heiratsantrag und Verlobungsring zum ersten Mal konfrontiert und ziemlich ratlos, wenn es sich um dieses spezielle Schmuckstück handelt. Da ist es nur natürlich, dass einige Fragen auftreten, wie zum Beispiel:

Auf welcher Hand wird der Verlobungsring getragen? Rechts oder links?

Bekommt nur die Frau einen Verlobungsring?

 

Der besondere Verlobungsring für einen einzigartigen Heiratsantrag – hier *JETZT* klicken.

Beginnen wir mal mit der sicher wichtigsten Frage:

Wo trägt man den Verlobungsring – rechts oder links?

Grundsätzlich hängt es davon ab, in welchem Land man sich befindet. In Österreich, Deutschland und auch den meisten anderen Ländern trägt die Frau den Verlobungsring am Ringfinger der linken Hand. Die rechte Hand ist für den Ehering bestimmt.

In der Schweiz und den südlichen Ländern ist es genau umgekehrt. Der Ehering wird an die linke Hand und der Verlobungsring an die rechte Hand gesteckt. In Amerika bleibt der Verlobungsring neben dem Ehering am linken Ringfinger, allerdings wird zuerst der schlichte Ehering angesteckt und dann erst der teure Verlobungsring.

Doch warum gibt es diese Unterschiede?

Es gibt dafür keine eindeutige Erklärung.

Bei den alten Ägyptern und Römern war der linke Ringfinger heilig und auch die Griechen, die als erster Verlobungsringe trugen, haben den Ring am linken Ringfinger getragen. Damals glaubte man nämlich, dass vom linken Ringfinger eine Vene zum Herzen führt- die „Vena Amoris“.

Der Verlobungsring am linken Ringfinger hat also symbolischen Charakter – das Herz als Platz sämtlicher Liebesgefühle.

In Österreich und Deutschland wird der Verlobungsring jedenfalls links getragen. Es bleibt aber trotzdem jeden selbst überlassen und hängt von den persönlichen Vorlieben ab, ob der Verlobungsring recht oder links getragen wird.

Wie auch immer, ein Verlobungsring ist ein besonderes, sehr persönliches Schmuckstück und sicherlich die schönste Liebeserklärung, die man machen kann.

Der Ring ist eigentlich ein sehr altes Symbol für Liebe, Beständigkeit und Treue. Wenn sich zwei Menschen füreinander entschieden haben, sollen diese drei Werte genauso unendlich sein wie die runde Form des Ringes.

Es besteht auch die Möglichkeit den Verlobungsring später als Trauring zu nutzen. Der Ring wird dann nicht mehr als Verlobungsring an der linken Hand getragen, sondern wechselt bei der Hochzeitszeremonie als Vorsteckring auf den rechten Ringfinger.

Verlobungsringe auch für Männer?

Da stellt sich auch gleich die Frage, ob nur die Frau einen Verlobungsring bekommt oder wie bei den Eheringen auch der Mann einen angesteckt bekommt, als Zeichen der Liebe, Treue und Beständigkeit.

In den 50er Jahren war es üblich das auch Männer einen Verlobungsring trugen. Die Ringe waren aber schlicht gehalten und wurden während der Hochzeitszeremonie einfach auf die andere Hand gesteckt. So wurde der Verlobungsring zum Ehering.

Heutzutage ist es aber eher nicht üblich, dass Männer auch einen Verlobungsring tragen, trotzdem gibt es keine klare Antwort auf die Frage.

Es haben sich aber 3 Varianten herauskristallisiert.

Variante 1: Am gängigsten ist es, dass nur die Frau einen Verlobungsring bekommt.

Bei der amerikanischen Variante geht der Mann nicht nur leer aus, er muss auch noch sehr tief in die Tasche greifen. In Amerika ist es nämlich üblich das der Verlobungsring sehr auffällig und mit Diamanten bestückt ist. Im Durchschnitt liegt die Diamantgröße bei 1,18 Karat. Da werden schon leicht einmal 3000.- bis 6000.- Dollar (ca. 2300.- bis 4500.- Euro) für einen Ring bezahlt. Der Ehering ist dann aber eher schlicht gehalten. In Amerika ist der Verlobungsring deshalb so auffällig und teuer, weil er auch nach der Hochzeit zusammen mit dem Ehering getragen wird.

Ausserdem bleibt in vielen Bundesstaaten der Mann weiterhin der rechtmäßige Eigentümer des Verlobungsrings und im Falle einer Trennung muss der Ring von der Frau zurückgegeben werden.

Im deutschsprachigen Raum hingegen wird der Verlobungsring nach der Hochzeit durch den Ehering ersetzt. Dadurch muss der Verlobungsring nicht so kostspielig sein. Viele Bräute möchten lieber einen dezenten Verlobungsring mit vielleicht nur einem kleinen Diamanten bzw. Edelstein und suchen sich eher einen teureren, vielleicht mit mehreren Diamanten besetzten Ehering aus.

Die Wahl des Verlobungsringes ist aber auch vom Geschmack der Liebsten und den finanziellen Mitteln des Mannes abhängig.

Variante 2: Es bekommen beide Partner einen Verlobungsring. Sie können die Ringe auch gemeinsam aussuchen, leider gibt es in diesem Fall keinen Überraschungseffekt und wahrscheinlich keinen zuvor gestellten überraschenden Heiratsantrag. Die Verlobungsringe trägt das Paar dann bis zur Hochzeit, danach werden die Ringe durch die Eheringe ersetzt.

Variante 3: Es besteht auch die Möglichkeit, die Verlobungsringe gleichzeitig als Eheringe zu verwenden. Je nach dem, in welchem Land man lebt, trägt man wie zum Beispiel in Österreich, den Verlobungsring zuerst links und wechselt dann nach der Hochzeit auf den rechten Ringfinger.

Wenn du deinem Schatz einen einzigartigen selbst gestalteten Ring schenken möchtest, dann lese meinen Artikel „der besondere Verlobungsring für einen einzigartigen Heiratsantrag“ klick *JETZT* hier.

3 Kommentare

  • Hanna

    Antworten Antworten 29. Oktober 2013

    Das ist doch mal ein schöner Blog. Und der Artikel hat mich wirklich interessiert, weil ich nicht genau wusst in welchem Land es wie funktioniert. Danke dafür.

  • Barbara

    Antworten Antworten 30. Oktober 2013

    Gerne Hanna

Hinterlasse einen Kommentar

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.

* kennzeichnet notwendiges Feld